Prozess der Softwareentwicklung in SAP

The software development process definition is one of the most neglected jobs in the SAP Competence Center’s area of responsibility. This job ain’t done by hiring of a few developers, particularly when they aren’t employees, but external freelancers.

It’s like a soccer team: There are several different roles, which must been taken on and there is a coach, who defines the tactics. The interplay of functional consultants, developers, key users, system administrators and – yes! – quality managers is as important as that each of them wants to do the best work they can, work that they can be proud of.

Weiterlesen

Rollouts uns Global Template für SAP Formulare

Anlegen eines Steuerindikators Export in SAP Vertriebsbelegen

In SAP Vertriebsbelegen (Auftrag – Lieferung – Faktura) hängen Inhalt vieler Felder im Beleg, die Logik vieler Felder und Texte in Formularen und auch Folgeaktionen davon ab, ob der Vorgang innerstaatlich ist oder mit einem Export ins Ausland vorhanden ist.

Häufig muss folgende Fallunterscheidung getroffen werden:

Weiterlesen

Idoc INVOIC

Füllen des LZB-Kennzeichens im Idoc-Eingang INVOIC

In bestimmten Fällen ist es notwendig, im Idoc-Eingang INVOIC das LZB-Kennzeichen zu setzen.

Das LZB-Kennzeichen ist ein Mussfeld.

Das LZB-Kennzeichen kann im Userexit EXIT_SAPLIEDI_102 gefüllt werden (Erweiterung FEDI0001)

Nachfolgend ein beispielhaftes Coding:

Weiterlesen

SAP Interactive Forms by Adobe

Ändern von Daten eines SAP Objekts mit qRFC

In vielen Fällen ist es notwendig, Daten eines Objekts nach dem Sichern nochmals zu verändern.

Gründe hierfür können sein:

  • Es gibt keinen entsprechenden Userexit, um Daten des Objekts vor dem Sichern zu manipulieren.
  • Es stehen erst nach dem Sichern die entsprechenden Felder zur Verfügung, mit deren Hilfe man Daten des Objekts manipulieren möchte.

Weiterlesen

SAP Formulare Spezialthemen

Ändern von Daten im Userexit beim Sichern eines Fertigungsauftrags in SAP

In vielen Fällen ist es notwendig, Daten im Fertigungsauftrag per ABAP Coding zu ändern. Leider gibt es im SAP Fertigungsauftrag nur wenige Userexits, wo man Daten manipulieren kann. Häufig muss man auf den zentralen Userexit bzw. Badi beim Sichern eines Fertigungsauftrags zurückgreifen. In diesem Userexit bzw. Badi ist es nicht ohne weiters möglich, Daten im Fertigungsauftrag zu ändern. Vielmehr ist er dafür gedacht, Daten in eigenen Tabellen fortzuschreiben oder Folgeaktionen per ABAP Coding anzustoßen.

Im folgenden möchte ich eine Methode vorstellen, wie auf einfache Art und Weise Daten im Fertigungsauftrag nachträglich im Userexit beim Sichern eines Fertigungsauftrag geändert werden können.

Weiterlesen

SAP EWM Formulare

Ermitteln des Status eines SAP WM Transportauftrags

Im SAP Modul Warehouse Management (WM) muss häufig auf den Status / Quittierungsstatus eines Transportauftrags bzw. einer Transportauftragsposition abgefragt werden. Leider gibt es in Tabelle LTAP kein direktes Kennzeichen, um den Status einer WM Transportauftragsposition direkt abzufragen. Vielmehr muss man den Status aus mehreren Feldern der Tabelle LTAP ermitteln.

Weiterlesen